Die TOP 10 Mythen und Märchen zu Kondomen!
06.09.2019

Die TOP 10 Mythen und Märchen zu Kondomen!

Zu wenig Gefühl? Zwei sind besser als eins? Immer zu eng? Alles Unsinn!

Es ranken sich viele Geschichten um das Kondom und seine Verwendung

… aber viele davon sind leider vollkommen aus der Luft gegriffen. Trotzdem wollen bestimmte Mythen und Märchen einfach nicht aus der Welt verschwinden. Kontinuierlich werden sie von Generation zu Generation weitergegeben. Daher ist es an der Zeit, mit den gängigsten Legenden aufzuräumen.

Wir präsentieren unsere TOP Mythen und Märchen zu Kondomen:

1. Der Penis ist einfach zu groß: Ja ja, das ist vermutlich die beliebteste Ausrede von Männern, die lieber auf Kondome verzichten wollen. Aber mal ehrlich: Kann ein Kondom in Größe 69, das für einen Umfang des erigierten Penis von 13,8 – 14,4 cm ausgelegt und dazu noch sehr dehnbar ist, wirklich irgendwem zu eng sein?
2. Sex ohne Kondom ist besser: Natürlich fehlt hier das „Haut-auf-Haut-Erlebnis“, aber deswegen muss der Sex mit Kondom noch lange nicht schlechter sein als ohne. Verschiedene Farben, Aromen und Oberflächen sorgen eher für Abwechslung im Schlafzimmer. Und der größte Lustkiller ist noch immer eine ungewollte Schwangerschaft oder eine Geschlechtskrankheit, oder nicht?
3. Kondome sind wiederverwendbar: Einfach auswaschen und schon ist das Präservativ wie neu? Auf gar keinen Fall! Erstens sind auch nach dem Reinigen mit Seife noch viele Mikroorganismen am Leben und zweitens wirkt sich der Waschvorgang negativ auf das Material auf. In „Runde 2“ bestünde dann ein erhöhtes Risiko eines Risses. Lasst Euch niemals darauf ein!
4. Man muss immer ein Präservativ dabei haben: Der Mythos vom berühmten „Kondom in der Brieftasche“ hält sich vor allem bei jungen Männern sehr tapfer. Tatsache ist allerdings, dass diese Art der Aufbewahrung riskant ist, denn die Gummis können durch erhöhten Druck oder Hitze in Mitleidenschaft gezogen werden. Eine bessere Lösung ist da auf jeden Fall eine kleine Metall-Box.
5. Doppelt hält besser: Zwei Kondome = doppelter Schutz? Ganz falsch! Wer diesen „Trick“ versucht, geht sogar ein großes Risiko ein, denn durch die Reibung zwischen den beiden Präservativen kann leicht ein Riss entstehen.
6. Oral geht ohne: Selbstverständlich kann man von ein wenig „Französisch“ nicht schwanger werden. Das Risiko, sich eine Krankheit einzufangen, besteht aber trotzdem. Deswegen gilt der Rat: Vor dem ersten Hautkontakt Kondom überziehen!
7. Die Pille kann das Kondom ersetzen: Das ist leider nur die halbe Wahrheit, denn die Pille schützt nicht vor Geschlechtskrankheiten. Ihr solltet Euch daher gut überlegen, bei wem Ihr auf das Kondom verzichtet!
8. Kondome verursachen Allergien: Ja, es gibt Latex-Allergien – aber es gibt auch Kondome ohne Latex. Diese Ausrede zieht also schon lang nicht mehr.
9. Gleitmittel erhöhen die Sicherheit: Es mag logisch klingen, dass durch weniger Reibung mehr Sicherheit entsteht, allerdings muss man gut aufpassen, für welches Gleitmittel man sich entscheidet. Verträgt sich dieses nämlich nicht mit Latex – z. B. organische Fette und Öle – steigt das Risiko, dass das Kondom reißt.
10. Kondome sind viel zu teuer: Wer das behauptet, hat noch nicht einen Blick in den MEIN KONDOM Shop geworfen. Hier gibt es 100er-Packungen zum Preis von unter 20 Euro, was einem Stückpreis von 20 Cent pro Kondom entspricht. So viel sollte jedem die eigene Sicherheit wert sein!

Wie man sieht, ist an den meisten Kondommythen nicht viel dran. Wenn Euch also das nächste Mal derartige „Alternative Fakten“ aufgetischt werden, dann wisst Ihr hoffentlich, wie Ihr damit umgehen solltet.