Warum das Vorspiel vor dem Sex so wichtig ist - MEIN KONDOM Shop
09.09.2020

Warum das Vorspiel vor dem Sex so wichtig ist

Man sagt ja nicht ohne Grund, dass Vorfreude die schönste Freude ist!

Streicheln, Küssen, Nähe spüren – guter Sex will Weile haben

Obwohl es sich nicht leugnen lässt, dass auch eine schnelle Nummer ihren speziellen Reiz hat, sind wir uns wohl alle einig, dass ein Sexleben, das ausschließlich aus Quickies besteht, auf lange Sicht etwas eintönig ist. Wer immer nur direkt „zur Sache“ kommt, wird möglicherweise nie das Gefühl erleben, beim intensiven Liebesspiel vollkommen abzuschalten und alles andere zu vergessen. Allein bis zur ersten Entspannung – also zum „Hinter-sich-lassen“ von Arbeit, Stress und Verpflichtungen – dauert es nämlich im Schnitt fünf bis zehn Minuten. Damit anschließend die Begierde und die Lust auf Sex erwachen, wird meist das Doppelte der Zeit benötigt. Lässt man sich jedoch darauf ein, ist die Wirkung enorm. Ein gutes Vorspiel führt dazu, dass Ihr mit allen Sinnen für den Liebesakt bereit seid, was wie ein wahrer Sex-Booster wirkt. Was Ihr beachten müsst, um für mehr Vergnügen für alle Beteiligten zu sorgen, haben wir hier für Euch zusammengefasst:

Schritt 1: Für die richtige Stimmung sorgen

Wie sollte das perfekte Vorspiel aussehen, mit dem Ihr Euch in Ekstase bring? Bevor es überhaupt mit dem Streicheln, Knutschen und Berühren losgeht, solltet Ihr die passende Atmosphäre schaffen. Gedimmtes Licht, entspannte Musik, eine angenehme Raumtemperatur und eventuell eine Duftkerze erzeugen den perfekten Rahmen, damit Ihr Euch auf alles Weitere einstellen könnt. Es schadet auch nicht, wenn die Kondome für den Safer Sex bereits griffbereit platziert sind.

Schritt 2: Lasst die Erotik beginnen

Auch wenn viele verzweifelt danach suchen: Ein 100-prozentiges Patentrezept für das perfekte Vorspiel gibt es leider nicht. Grundsätzlich kann man nur folgende „Regeln“ festhalten:

  • Nehmt Euch Zeit!
  • Stimuliert Euch auf allen Ebenen: körperlich, geistig und emotional
  • Genießt das Geben und Nehmen!

Wenn Ihr Euch an dieses „Grundgerüst“ haltet und außerdem über alles offen miteinander sprecht, steht dem erfolgreichen Erotisieren nichts im Wege. Streichelt, knutscht, berührt, liebkost, massiert und erregt Euch, bis Ihr Euch für den Liebesakt bereit fühlt. Gerade das Vorspiel gibt immer wieder neue Möglichkeiten, den Körper desder Partnersin zu erkunden und neu zu entdecken. Solange Ihr beide damit einverstanden seid und Ihr Euch dabei entspannen könnt, ist es richtig.

Irgendwann wird die Erregung schließlich ihren Höhepunkt erreichen und aus dem Vorspiel wird ganz natürlich der Hauptakt. Lasst Euch fallen, genießt den Moment und freut Euch auf intensive Gefühle! Aber immer daran denken: SAFETY FIRST – Kondome schützen!